Angebote zu "Seebär" (2 Treffer)

Die Abenteuer von Tim und Struppi
€ 0.00 *
ggf. zzgl. Versand

Der junge Tim kauft sich ein altes Schiffsmodell. Bei näherer Betrachtung entdeckt er darin ein Pergamentpapier. Dieses Papier soll als Anlass für sein größtes Abenteuer dienen. Mit seinem treuen und schlauen Foxterrier Struppi versucht der belgische Junge Tim, das Rätsel um ein Schiffswrack zu lösen dass schon lange gesunken ist. Schlüssel dafür sind Kapitän Haddock, ein alkoholverliebter Seebär, und dessen Familiengeschichte. Doch diese und die Gier nach Gold und Reichtümern treiben auch einen diabolischen Bösewichten an, der immer einen Schritt schneller zu sein scheint als das Trio.

Anbieter: Maxdome
Stand: Nov 6, 2018
Zum Angebot
Die Schatzinsel (2 DVDs) (DVD)
€ 7.99 *
zzgl. € 4.99 Versand

Teil 1 - Der alte Freibeuter England im Jahr 1758. Im alten Seemannsgasthaus Admiral Benbow verlebt Jim Hawkins als einziges Kind der Wirtsleute seine Jugend. Eines Tages quartiert sich ein sehr sonderbarer alter Seemann ein. Er heißt Bill Bones, lässt sich aber nur mit Kapitän anreden. Seine Kleidung ist abgerissen, sein Auftreten schroff und wortkarg, außer wenn er betrunken ist. Dann erschauern Jim und die anderen Gäste der Wirtschaft bei seinen Geschichten, die entsetzliche Gräueltaten bei Piratenraubzügen beschreiben. Ein Geheimnis umgibt diesen alten Seebären. Er scheint vor irgendetwas große Angst zu haben, auch seine Seekiste hütet er wie einen Schatz. In der darauf folgenden Zeit überstürzen sich dann die Ereignisse. Merkwürdige Gestalten suchen den Admiral Benbow auf. Zunächst ein Mann mit einer verstümmelten Hand, der sich Schwarzer Hund nennt, dann ein blinder Bettler. Beide erkundigen sich nach dem Kapitän. Dieser gibt Jim sein Geheimnis preis. Er, Bill Bones, ist Steuermann bei dem berühmten Piraten Flint gewesen, und die gesamte Mannschaft dieses Halunken ist nun hinter ihm her. Auf seine Seekiste haben sie es abgesehen! Am meisten fürchtet er sich dabei vor dem Einbeinigen, dem Rädelsführer dieser Horde. Als ein Schlaganfall den alten Piraten Bones auf der Stelle tötet, erkennt Jim, dass er sich zusammen mit seiner Mutter in großer Gefahr befindet. Beide fliehen rechtzeitig aus dem Admiral Benbow. Sie belauschen die herannahenden Piraten und hören, dass sich in Bill Bones Seekiste die Karte einer Insel mit allen Angaben, wo Flint seine Schätze vergraben hat, befindet. Kurz entschlossen eilt Jim zum Gasthaus zurück und schnappt den Seeräubern in letzter Sekunde das Päckchen mit der Karte vor der Nase weg. Jims Mutter hat inzwischen im nahe gelegenen Dorf Alarm geschlagen, und die Zollreiter seiner Majestät befinden sich bereits auf dem Weg zum Admiral Benbow. Dort trifft Jim auf Dr. Livesey sowie auf den Gutsherrn Trelawney, den Friedensrichter dieser Region. Beide Herren betrachten die verwüstete Gaststube und rätseln über das Motiv der Piraten, das zu dieser Zerstörung geführt hat. Erst als Jim sein erbeutetes Päckchen offen legt, verstehen sie den Zusammenhang und sind sehr beeindruckt von dem Mut des Jungen. Bei der anschließenden Betrachtung von Flints Schatzkarte mit den detaillierten Angaben zu der Lage der Insel und den Verstecken des Schatzes beschließt der begüterte Trelawney spontan, zusammen mit Jim und Dr. Livesey auf Schatzsuche zu gehen. Teil 2 - Der Schiffskoch In Bristol gelingt es Trelawney nur durch die Hilfe des Besitzers einer bekannten Hafenkneipe ausreichend Seeleute für die Hispaniola zu bekommen. Dieser sehr sympathische glatzköpfige Gastwirt heißt John Silver. Als Vaterlandsheld hat er angeblich im Dienste seiner Majestät ein Bein verloren und ist jetzt von Trelawney ebenfalls für die Fahrt verpflichtet worden, und zwar als Schiffskoch. Auch Jim fasst sofort Vertrauen zu diesem Mann. Es entwickelt sich eine geradezu freundschaftliche Beziehung zwischen den beiden, obwohl Jim bei seiner ersten Begegnung mit Silver in dessen Kneipe Zum Fernrohr unter den Gästen den Schwarzen Hund erkannt hat! Auch stutzt Jim zunächst beim Anblick von Silvers einzigem Bein. Für einen Moment überlegt er, ob Silver vielleicht der Einbeinige sein könnte, der jetzt die Piraten Flints anführt. Aber die gutmütige Art Silvers lässt den Jungen schnell seinen Argwohn vergessen. Dennoch ist die Person John Silvers der Hauptgrund dafür, dass es zwischen Trelawney und dem für die Fahrt angeheuerten Kapitän Alexander Smollett noch vor Auslaufen des Schiffes zu einem handfesten Streit kommt. Smollet schmeckt es gar nicht, dass die Mannschaft nicht von ihm, dem Kapitän, sondern vom Schiffskoch zusammengestellt worden ist. Außerdem findet er es bedenklich, dass er unter geheimer Order segeln soll, aber alle Welt davon weiß, dass es auf Schatzsuche gehen soll. Dr. Livesey gelingt es, zwischen den beiden Streithähnen erfolgreich zu vermitteln. So sticht die Hispaniola am 23. Mai 1758 in See. Die Reise verläuft zunächst ohne nennenswerte Zwischenfälle. Die Zuneigung Jims zu dem immer gutgelaunten Schiffskoch nimmt jeden Tag zu. Ganz anders dagegen entwickelt sich seine Meinung über den Kapitän des Schiffes. Nach Jims Empfinden ist dieser Smollet ein furchtbarer Griesgram. Diese Meinung Jims ändert sich eines Nachts schlagartig, als er zufällig Zeuge eines Gesprächs wird, das Silver mit ein paar Seeleuten an Deck

Anbieter: Expert Technomark...
Stand: Nov 28, 2018
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe