Angebote zu "Wirkstoffhaltiges" (3 Treffer)

Canishield® 1,04 g wirkstoffhaltiges Halsband f...
29,95 €
Reduziert
25,61 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Tierarzneimittel bietet: anhaltenden Schutz gegen Flöhe (Ctenocephalides felis) durch Abtötung für 16 Wochen; anhaltenden Schutz gegen Zecken (Ixodes ricinus) durch Abtötung für 6 Monate; Schutz gegen Stiche von Sandmücken (Phlebotomus perniciosus) durch Abtötung für 5,5 Monate. Darreichungsform: Wirkstoffhaltiges Halsband. Dosierung: Nur zur Anwendung auf der Haut. Pro Hund ist ein Halsband um den Hals zu befestigen. Wirkstoff: Deltamethrin Pflichttext: Canishield 1,04 g wirkstoffhaltiges Halsband für große Hunde Zusammensetzung: Ein 65-cm Halsband (26 g) enthält: Wirkstoff: Deltamethrin 1,04 g. Anwendungsgebiete: Anhaltenden Schutz gegen Flöhe (Ctenocephalides felis) durch Abtötung für 16 Wochen; anhaltenden Schutz gegen Zecken (Ixodes ricinus) durch Abtötung für 6 Monate; Schutz gegen Stiche von Sandmücken (Phlebotomus perniciosus) durch Abtötung für 5,5 Monate. Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei Welpen unter 7 Wochen. Nicht anwenden bei Hunden mit Hautläsionen. Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile. Nicht bei Katzen anwenden. Deltamethrin ist schädlich für Katzen. Nebenwirkungen: In seltenen Fällen wurden lokale Hautreaktionen (Juckreiz, Erythem, Haarausfall) am Hals oder der Haut im Allgemeinen beobachtet. Auch ein verändertes Verhalten (z. B. Lethargie oder Hyperaktivität), das häufig mit Hautirritationen einhergeht, wurde in sehr seltenen Fällen berichtet. In sehr seltenen Fällen wurden gastrointestinale Symptome wie Erbrechen, Durchfall und vermehrter Speichelfluss beobachtet. In sehr seltenen Fällen sind neuromuskuläre Probleme wie Ataxie und Muskelzittern beobachtet worden. Die Symptome lassen in der Regel innerhalb von 48 Stunden nach Entfernung des Halsbandes nach. Wenn eines dieser Symptome auftritt, sollte das Halsband entfernt und ein Tierarzt aufgesucht werden. Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert: Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen bei einmaliger Behandlung); häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren); gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1.000 behandelten Tieren); selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren); sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte). Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht gewirkt hat, teilen Sie dies bitte Ihrem Tierarzt mit. Warnhinweise: Bis zum Gebrauch in der Originalverpackung aufbewahren, um zu verhindern, dass Kinder Zugang zum Tierarzneimittel erhalten. Hunde, die das Halsband tragen, sollten nicht im selben Bett schlafen wie ihre Besitzer, insbesondere Kinder. Lesen Sie vor der Anwendung die Packungsbeilage. Apothekenpflichtig. Pharmazeutischer Unternehmer: Beaphar B.V., Drostenkamp 3, 8101 BX Raalte, Niederlande. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 14.06.2019
Zum Angebot
Canishield® 0,77 g wirkstoffhaltiges Halsband f...
24,95 €
Sale
21,33 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Tierarzneimittel bietet: anhaltenden Schutz gegen Flöhe (Ctenocephalides felis) durch Abtötung für 16 Wochen; anhaltenden Schutz gegen Zecken (Ixodes ricinus) durch Abtötung für 6 Monate; Schutz gegen Stiche von Sandmücken (Phlebotomus perniciosus) durch Abtötung für 5,5 Monate. Darreichungsform: Wirkstoffhaltiges Halsband. Dosierung: Nur zur Anwendung auf der Haut. Pro Hund ist ein Halsband um den Hals zu befestigen. Wirkstoff: Deltamethrin Pflichttext: Canishield 0,77 g wirkstoffhaltiges Halsband für kleine und mittelgroße Hunde Zusammensetzung: Ein 48-cm Halsband (19 g) enthält: Wirkstoff: Deltamethrin 0,77 g. Anwendungsgebiete: Anhaltenden Schutz gegen Flöhe (Ctenocephalides felis) durch Abtötung für 16 Wochen; anhaltenden Schutz gegen Zecken (Ixodes ricinus) durch Abtötung für 6 Monate; Schutz gegen Stiche von Sandmücken (Phlebotomus perniciosus) durch Abtötung für 5,5 Monate. Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei Welpen unter 7 Wochen. Nicht anwenden bei Hunden mit Hautläsionen. Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile. Nicht bei Katzen anwenden. Deltamethrin ist schädlich für Katzen. Nebenwirkungen: In seltenen Fällen wurden lokale Hautreaktionen (Juckreiz, Erythem, Haarausfall) am Hals oder der Haut im Allgemeinen beobachtet. Auch ein verändertes Verhalten (z. B. Lethargie oder Hyperaktivität), das häufig mit Hautirritationen einhergeht, wurde in sehr seltenen Fällen berichtet. In sehr seltenen Fällen wurden gastrointestinale Symptome wie Erbrechen, Durchfall und vermehrter Speichelfluss beobachtet. In sehr seltenen Fällen sind neuromuskuläre Probleme wie Ataxie und Muskelzittern beobachtet worden. Die Symptome lassen in der Regel innerhalb von 48 Stunden nach Entfernung des Halsbandes nach. Wenn eines dieser Symptome auftritt, sollte das Halsband entfernt und ein Tierarzt aufgesucht werden. Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert: Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen bei einmaliger Behandlung); häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren); gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1.000 behandelten Tieren); selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren); sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte). Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht gewirkt hat, teilen Sie dies bitte Ihrem Tierarzt mit. Warnhinweise: Bis zum Gebrauch in der Originalverpackung aufbewahren, um zu verhindern, dass Kinder Zugang zum Tierarzneimittel erhalten. Hunde, die das Halsband tragen, sollten nicht im selben Bett schlafen wie ihre Besitzer, insbesondere Kinder. Lesen Sie vor der Anwendung die Packungsbeilage. Apothekenpflichtig. Pharmazeutischer Unternehmer: Beaphar B.V., Drostenkamp 3, 8101 BX Raalte, Niederlande. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 14.06.2019
Zum Angebot
Canishield® 0,77 g wirkstoffhaltiges Halsband f...
24,95 €
Sale
21,33 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Tierarzneimittel bietet: anhaltenden Schutz gegen Flöhe (Ctenocephalides felis) durch Abtötung für 16 Wochen; anhaltenden Schutz gegen Zecken (Ixodes ricinus) durch Abtötung für 6 Monate; Schutz gegen Stiche von Sandmücken (Phlebotomus perniciosus) durch Abtötung für 5,5 Monate. Darreichungsform: Wirkstoffhaltiges Halsband. Dosierung: Nur zur Anwendung auf der Haut. Pro Hund ist ein Halsband um den Hals zu befestigen. Wirkstoff: Deltamethrin Pflichttext: Canishield 0,77 g wirkstoffhaltiges Halsband für kleine und mittelgroße Hunde Zusammensetzung: Ein 48-cm Halsband (19 g) enthält: Wirkstoff: Deltamethrin 0,77 g. Anwendungsgebiete: Anhaltenden Schutz gegen Flöhe (Ctenocephalides felis) durch Abtötung für 16 Wochen; anhaltenden Schutz gegen Zecken (Ixodes ricinus) durch Abtötung für 6 Monate; Schutz gegen Stiche von Sandmücken (Phlebotomus perniciosus) durch Abtötung für 5,5 Monate. Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei Welpen unter 7 Wochen. Nicht anwenden bei Hunden mit Hautläsionen. Nicht anwenden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile. Nicht bei Katzen anwenden. Deltamethrin ist schädlich für Katzen. Nebenwirkungen: In seltenen Fällen wurden lokale Hautreaktionen (Juckreiz, Erythem, Haarausfall) am Hals oder der Haut im Allgemeinen beobachtet. Auch ein verändertes Verhalten (z. B. Lethargie oder Hyperaktivität), das häufig mit Hautirritationen einhergeht, wurde in sehr seltenen Fällen berichtet. In sehr seltenen Fällen wurden gastrointestinale Symptome wie Erbrechen, Durchfall und vermehrter Speichelfluss beobachtet. In sehr seltenen Fällen sind neuromuskuläre Probleme wie Ataxie und Muskelzittern beobachtet worden. Die Symptome lassen in der Regel innerhalb von 48 Stunden nach Entfernung des Halsbandes nach. Wenn eines dieser Symptome auftritt, sollte das Halsband entfernt und ein Tierarzt aufgesucht werden. Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert: Sehr häufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen bei einmaliger Behandlung); häufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren); gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1.000 behandelten Tieren); selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren); sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte). Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht gewirkt hat, teilen Sie dies bitte Ihrem Tierarzt mit. Warnhinweise: Bis zum Gebrauch in der Originalverpackung aufbewahren, um zu verhindern, dass Kinder Zugang zum Tierarzneimittel erhalten. Hunde, die das Halsband tragen, sollten nicht im selben Bett schlafen wie ihre Besitzer, insbesondere Kinder. Lesen Sie vor der Anwendung die Packungsbeilage. Apothekenpflichtig. Pharmazeutischer Unternehmer: Beaphar B.V., Drostenkamp 3, 8101 BX Raalte, Niederlande. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.

Anbieter: SHOP APOTHEKE –Di...
Stand: 14.05.2019
Zum Angebot